Geröstetes Brot mit lauwarmen Pfifferlingen

 

Zutaten für 2 - 3 Personen:

3 Scheiben helles Bauernbrot

ca. 200 g kleine geputze Pfifferlinge

1-2 feingehackte Knoblauchzehen

3-4 EL frische gehackte  Petersilie

ca. 60 g frisch geriebenener Parmesan

Olivenöl

Salz, Pfeffer

 

 

Tipp: anstatt der Pfifferlinge können Sie auch sehr gut frische Steinpilze oder auch Kräuterseitlinge verwenden. Seitlinge finden Sie meist ganzjährig in gut sortieren Bioläden.

 

Zubereitung:

Backofen auf 180 °C vorheizen.

 

Die gehackte Petersilie mit ca. 2 EL gutem Olivenol langsam andünsten und dann die geputzen Pfifferlinge dazugeben. Das ganze ca. 5 Min bei leichter Hitze garziehen lassen, bis die Pilze durch sind.

 

Währendessen das Brot im Backofen hellbraun rösten (alternativ grillen oder Toasten). Das geröstete Brot sofort mit Olivenöl bestreichen und den gehackten Knoblauch darauf verteilen.

 

Die Pfifferlinge vorsichtig mit dem geriebenen Parmesan vermischen, nach Geschmack Salzen und Pfeffern und sofort auf den Brot verteilen.

 

Evtl. mit gehobelten Parmesan und frischer Petersilie und frischer - in Ringe geschnitten -  Chilischote dekorieren und gleich servieren.

 

 

Zu dieser herbstlichen Vorspeise empfehlen wir einen fruchtigen, trockenen Pinot Noir aus Bad Cannstatt z.B. Cuvèe Pinot* trocken oder einen trockenen Blauen Spätburgunder vom Weingut Mario J. Burkhart aus Malterdingen.

 

 

Quelle: eigen